PLATH AG

Analyse

ICAS Signal Analyst

Der Profi für Analyse und zur Beschreibung neuer Funksignale

Der ICAS Signal Analyst ist eine fachliche Arbeitsposition, bestehend aus der PROCITEC Softwaresuite PROCEED, einem ICAS Operator Basic und optionalen Plug-Ins für ICAS Arbeitspositionen.

ICAS Signal Analyst ist eine Arbeitsposition für Spezialisten, die sich auf die Analyse und Beschreibung neuer oder unbekannter Übertragungsverfahren sowie auf die Entwicklung neuer Decoder für diese Signale konzentriert. Die Arbeitsposition wird im Wesentlichen durch die Software PROCEED realisiert.

ICAS Traffic Analyst

Entdecken Sie verborgene Strukturen und Netzwerkinformationen

Der ICAS Traffic Analyst ist ein Spezialistenarbeitsplatz für die Aufdeckung von Kommunikationsmustern, Datenvorauswertung und Darstellung möglicher Netzwerkstrukturen.

Der ICAS Traffic Analyst besteht aus einer Kombination des PLATH Softwareprodukts COPIN, einem ICAS Operator Arbeitsplatz und weiteren wählbaren Plugins. COPIN ist eine neuartige Software zur Anwendung unterschiedlicher Methoden zur Erkennung und Darstellung versteckter Kommunikationsstrukturen. Die Software arbeitet auf ausgewählten Signaleigenschaften strukturierter Daten, unabhängig von der Datenquelle oder dem Erfassungssystem. COPIN wird als Desktopanwendung genutzt. Es kann für die Bewertung zeitlich begrenzter lokaler Signalaufkommen eingesetzt werden oder in der Langzeitbeobachtung für die Gewinnung von Grundlagenwissen über Netzwerke und Aktivitätsmuster.

PROCEED Erkennung – Demodulation – Decodierung

PROCEED ist eine all-in-one standalone Softwarelösung der Spitzenklasse für manuelle oder automatische Signalanalyse und Inhaltsproduktion. Sie kann entweder in kleinen Überwachungslösungen oder als Software der Wahl für einen Signalanalysten verwendet werden, der z.B. innerhalb eines größeren FmAukl-Systems arbeitet.

Ein modernes, lernendes FmAufkl-System umfasst mindestens einen Arbeitsplatz für die manuelle Signalanalyse. PROCEED ist ideal geeignet für die manuelle Signalanalyse und die Erweiterung der Decoder-Datenbanken. Es ermöglicht detaillierte Messungen der Signal-Parameter, die Anpassung der bestehenden Modems (Kombination aus Demodulator und Decoder) sowie die Entwicklung neuer Modems mit der Decoder-Beschreibungssprache (DDL). Auf diese Weise angepasste oder neue Modems können in das automatische System eingespielt werden.

Der Kunde kann dadurch sein vertrauliches Signalwissen in dem System nutzen, ohne dieses an Dritte weitergeben zu müssen.