PLATH AG

Erfassung

ASM 4221 HF Antennenschaltmatrix

Die ASM 4221 ist eine Antennenschaltmatrix für den Frequenzbereich von 1 bis 30 MHz. Dank einer nicht-blockierenden Schaltung können mehrere Ausgänge auf einen Eingang geschaltet werden. Dies ermöglicht einen verlustfreien Signalpfad.

  • Antennenschalmatrix für bis zu 32 Ein- und Ausgänge
  • Nicht-blockierende Schaltung
  • Modulare, skalierbare Architektur

DFA 2430 Aktive VHF / UHF-Peilantenne

20 bis 6000 MHz

Semi-mobile Peilantenne mit geringem Gewicht

Die DFA 2430 ist eine hochempfindliche aktive Peilantenne für den mobilen und semi-mobilen Einsatz im Frequenzbereich von 20 MHz bis 6000 MHz. Sie besteht aus vier Teilsystemen, die durch optimierte Größen-, Gewichts- und Energieverbrauchs-Eigenschaften die notwendige Flexibilität für den mobilen Einsatz ermöglichen.

Aufgrund der Nutzung des 7-fachen korrelativen Interferometer-Verfahrens zur Richtungsbestimmung ist dieses Sensorsystem besonders widerstandsfähig gegen Mehrwegeausbreitung und Polarisationsänderungen. Darüber hinaus ermöglichen integrierte omnidirektionale Antennen ein Monitoring im gesamten Frequenzbereich. Ein Kompass ist bereits eingebaut.

DFA 2440 Aktive VHF / UHF-Peilantenne

20 bis 3000 MHz

Mobile Flexibilität und ausgezeichnete Funkpeilwerte zugleich

Die aktive DFA 2440 kann im Frequenzbereich von 20 bis 3000 MHz verwendet werden. Die Antenne wurde speziell für den kompakten Betriebseinsatz auf einem Fahrzeug entwickelt. Ihr flaches Design und geringes Gewicht von weniger als 30 kg ermöglichen zudem eine Montage auf leichteren Fahrzeugen.

Die DFA 2440 besteht aus zwei Funkpeilungssystemen, die kompakt in Bezug auf Größe, Höhe, Gewicht und Stromverbrauch integriert sind. Die aktive DFA 2440-Antenne basiert auf dem korrelativen Interferometer-Peilverfahren. Das System ist besonders robust gegen Mehrwegeausbreitung. Außerdem ermöglichen integrierte omnidirektionale Antennen Überwachungsaufgaben über den gesamten Frequenzbereich.

DFA 2450 Peilantenne

Die passive DFA 2450 Antenne wurde speziell zur Verwendung in der höchsten Position auf Schiffen entwickelt.

Die DFA 2450 verfügt über eine hohe Peilgenauigkeit und lässt sich auf jeder Art von Mast installieren.

Es handelt sich um eine leichtgewichtige passive Peilantenne mit sieben Elementen. Die Peilung erfolgt nach dem korrelativen Interferometer-Verfahren. Das Sensor-System ist besonders widerstandsfähig gegen Mehrwege-Ausbreitung und weitgehend unempfindlich. Das Gehäuse besteht aus UV-beständigem Kunststoff (ABS Laminat).

Die Antenne kann um ein HF Peilsystem erweitert werden. Dafür wird ein zusätzliches HF Antennen Subsystem für den Frequenzbereich von 1 bis 30 MHz in das Standrohr unterhalb des DFA 2450 V / UHF Subsystems integriert.

DFA 2450 R Maritime Peilantenne und RADAR ESM System

20 bis 18000 MHz

Hochintegrierte C-ESM Antenne und R-ESM System

Die passive DFA 2450 R maritime Antenne wurde speziell für Bordanwendungen auf der höchsten Position an Bord entwickelt. Sie verfügt über eine hohe Peilgenauigkeit und ermöglicht Installationen auf jeder Art von Mast.

Der C-ESM Teil der DFA 2450 R ist eine leichte passive 7-Kanal-Peilantenne und kann im Frequenzbereich von 20 bis 3000 MHz verwendet werden. Der PHOBOS R-ESM Teil der DFA 2450 R erkennt Radarsignale, digitalisiert sie und bestimmt dann die dazugehörigen Parameter. Echtzeitbandbreiten zwischen 2 und 18 GHz machen dies zu einem breiten Empfangssystem mit einer hohen Erfassungswahrscheinlichkeit.

DFA 2455 Peilantenne

20 to 3000 MHz

Consistently high-precision and sensitive direction finding antenna

The exceptional high bearing sensitivity is achieved with the simultaneous use of the seven channels of the PLATH direction finder.

The DFA 2455 is a seven channel direction finding antenna that supports the ingenious designed correlative interferometer direction method over the complete range from 20 to 3000 MHz. In combination with the chosen layout particular for the lower frequencies this leads to an exceptional high bearing sensitivity.

The antenna is designed for stationary applications on high masts or rooftops.

DFA 5080 Aktive U-Adcock HF Peilantenne

Die DFA 5080 ist eine hochgenaue Funkpeilantenne für elektromagnetische Raum- und Bodenwellen im Frequenzbereich von 0,5 bis 30 MHz.

Bei einer Aufbauzeit von weniger als 30 Minuten eignet sich diese Anlage hervorragend für den semimobilen Einsatz. In Bezug auf ihre Empfindlichkeit und Peilgenauigkeit ist sie gleichwertig mit ortsfesten Anlagen und eignet sich dank ihrer geringen Abmessung für den getarnten Einsatz.

Der Aufbau der Antenne kann ein- oder zweikreisig erfolgen, um die Peilempfindlichkeit im gesamten Frequenzbereich zu erhöhen.

Über einen BITE-Test können fehlerhafte Verbindungen detektiert werden. Dazu werden Statusmeldungen über SNMP im LAN versandt. Für die Diagnose steht ein Web-Interface zur Verfügung.

DFM 4221 HF Peilantennenmultikoppler

Der DFM 4221 ist ein Peil-Antennenmultikoppler für den Frequenzbereich von 1 bis 30 MHz und geeignet, bis zu acht Peilgeräte an einer Peilantenne  anzuschließen.

Die verschiedenen Kanäle sind in Bezug auf Amplituden und Phasen abgeglichen. Dies sichert eine unbeeinträchtigte Peilgenauigkeit.

Der grosse dynamische Bereich des Verstärkers und die passive Stromverteilung stellen hohe Linearität mit kleinem Untergrundrauschen und damit ausgezeichnete HF-Eigenschaften sicher.

DFP 2400 VHF / UHF Funkpeilempfänger

Der DFP 2400 kombiniert konstante kohärente Bandbreite mit variabler Frequenzauflösung und gleichzeitig eine hohe Sensitivität von –137 dBm. Eine einmalige Funktion: Selbst bei der Frequenzauflösung von 500 Hz ist die kohärente Bandbreite noch 20 MHz.

Die hervorragende Dynamik und eine geringe Rauschzahl gestatten die Detektion schwacher Signale aus grossen Entfernungen. Peilergebnisse können selbst im Scanningmodus mit 40 GHz/s berechnet werden.

Die enorme Verarbeitungskapazität von 20 Mio. Kanälen/s stellt sicher, dass Peilergebnisse für alle Signale berechnet werden, selbst in Frequenzbereichen mit hoher Dichte wie dem taktischen Funkbereich. Das 7-Kanal-Interferometer-Prinzip wird durchgehend von den Antennen bis zu den Empfängern genutzt, so dass kein Signal verlorengeht, wie es z. B.  durch Antennenumschaltung oder Zusammenfassung von mehreren Abtastergebnissen geschieht. Im Nicht-Scanningmodus kann es alle gängigen Hopper Signale erkennen. Die extrem hohe Genauigkeit gestattet den Standort der Sender selbst mit nur zwei Peilsets zu ermitteln.

DFP 2410 VHF / UHF Funkpeilempfänger

Der DFP 2410 kombiniert konstante kohärente Bandbreite mit variabler Frequenzauflösung und gleichzeitig eine hohe Sensitivität von –137. Eine einmalige Funktion: Selbst bei der Frequenzauflösung von 500 Hz ist die kohärente Bandbreite noch 9.99 MHz.

Die hervorragende Dynamik und eine geringe Rauschzahl gestatten das Detektieren schwacher Signale aus grossen Entfernungen. Peilergebnisse können selbst im Scanningmodus mit 20 GHz/s berechnet werden.

Die enorme Verarbeitungskapazität von 10 Mio Kanälen/s stellt sicher, dass DF-Ergebnisse für alle Signale berechnet werden, selbst in Frequenzbereichen mit hoher Dichte wie dem taktischen Funkbereich. Das 7-Kanal-Interferometer-Prinzip wird durchgehend von den Antennen bis zu den Empfängern genutzt, so dass kein Signal verlorengeht, wie es z. B.  durch Antennenumschaltung oder Zusammenfassung von mehreren Abtastergebnissen geschieht. Im Nichtscanningmodus kann es alle gängigen Hopper Signale erkennen. Die extrem hohe Genauigkeit gestattet den Standort der Sender selbst mit nur zwei Peilsets zu ermitteln.

DFP 5050 HF Schmalbandpeilempfänger

Der DFP 5050 ist ein digitales Funkpeilgerät für den Frequenzbereich von 300 kHz bis 30 MHz mit einer optionalen Erweiterung nach unten bis 10 kHz. Dank einer Spektralauflösung bis runter auf 31,24 Hz gibt es eine hohe Peilsensitivität und einen grossen dynamischen Bereich, der eine klare Trennung von benachbarten und überlappenden Signalen ermittelt.

Frequenz- und Zeitdiversitätsfunktionen tragen dazu bei, die Peilgenauigkeit zu verbessern. Neben konventionellen Peilergebnissen eines Schmalband-Peilempfängers (Peilellipse) wird ein Peil- und Amplitudenwert einer Fast-Fourier-Transformation (FFT) geboten. Für die detektierten Signale können Spektraldaten, Peilellipsen und Audio synchron durch die PLATH Betriebs- und Anzeigesoftware WinDF abgebildet werden.

Der DFP 5050 kann als alleinstehendes Erfassungspeilgerät verwendet werden und - per Fernsteuerung - in Erfassungssysteme integriert werden.

DFP 5130 HF Funkpeiler

Der DFP 5130 ist ein digitaler Funkpeiler, der manuell oder als Teil der automatischen HF-Such- und Peilsysteme mit Frequenzen zwischen 0,5 und 30 MHz angewandt werden kann.

Je sieben suboktav abgestimmte Hoch- und Tiefpassfilter werden so kombiniert, dass ein außergewöhnlich hoher Dynamikbereich und optimale Intermodulationsunterdückung bei niedrigen Rauschzahlen erreicht wird.

Die Ausgabe der Peil- und Frequenzspektren in Teilbändern erleichtert die Überwachung von Frequenzen im 16-HF-Bereich, ohne dass Scannen erforderlich wird.

DFP 5135 HF Funkpeiler

Der DFP 5135 wurde entwickelt, um dem ständig wachsenden Bedarf für vollautomatische HF COMINT Systeme gerecht zu werden.

Durch jahrzehntelange Zusammenarbeit mit den anspruchsvollsten Kunden versteht PLATH die wahre Herausforderung der HF-Erfassung.

Der DFP 5135 ist der ultimative Funkpeiler, da er jedes Signal im Bereich von 0,5 bis 30 MHz peilt. Dank seines großen Dynamikbereichs bleibt der DFP 5135 unbeeinflusst von Störungen und Blockierungen.

FAA 321 Aktive HF Ferritantenne

Die FAA 321 ist eine aktive Ferritantenne, die auch im Fahrbetrieb verwendet werden kann. Sie bietet hohe Peilgenauigkeit für Bodenwellen im Frequenzbereich von 0,5 bis 30 MHz.

Durch Verwendung aktiver Elemente erreicht sie eine hohe Sensitivität. Gleichzeitig ist der Stromverbrauch niedrig, was den Batteriebetrieb erleichtert.

Besondere Anforderungen im Hinblick auf Dimensionen, Gewicht und Mobilität waren die entscheidenden Kriterien bei der Entwicklung dieser Ferritantenne. Selbst bei wenig Platz kann sie auf jeder Plattform einfach installiert und getarnt werden.

MAN 5180 HF Monitoring Antenna

1 to 30 MHz

Stay flexible

The MAN 5180 is an active monitoring antenna for electromagnetic sky and ground waves in the frequency range from 1 to 30 MHz. Beside stationary use, this antenna is also well suited for semi-mobile operations since the required installation time is less than 10 minutes.

This antenna features high sensitivity and linearity, as well as low signal intermodulations. Moreover a ground network ensures high performance even on low soil conductivity.

SIR 2110 VHF / UHF Digitaler Breitbandtuner

20 bis 3000 MHz

Kompakter Hochleistungs-Breitbandempfänger für Suche und Erfassung

Der SIR 2110 deckt den V/UHF-Frequenzbereich von 20 bis 3000 MHz ab. Das modulare und flexible Design ermöglicht es, mit verschiedenen Konfigurationen unterschiedliche Szenarien zu bearbeiten, sowohl in der manuellen, als auch der automatischen Erfassung ( COMINT ).

Zusätzlich zu den 20-MHz-Breitband I/Q-Daten können bis zu vier 50 kHz breite DDC-Kanäle an unterschiedliche Adressen übertragen werden. Der SIR 2110 bietet einen hervorragenden Dynamikbereich (IMFDR) von > 80 dB.

SIR 5110 HF Digitaler Breitbandtuner

Der SIR 5110, mit einer momentanen analogen Bandbreite von 29,5 MHz, deckt den Frequenzbereich von 0,5 bis 30 MHz ab. Das modulare und flexible Design ermöglicht es, mit verschiedenen Konfigurationen unterschiedliche Einsatzszenarien zu integrieren, von manueller Erfassung bis zur automatischen Kommunikationsintelligenz ( COMINT ).

Der SIR 5110 setzt Maßstäbe für die neue Generation von HF-Such- und Erfassungsempfängern weltweit.

Mehrere Interessenbereiche können gleichzeitig abgedeckt werden, indem man 16 digitale Teilbänder innerhalb des gesamten HF-Bereichs frei auswählt. Das virtuelle Empfängerkonzept ermöglicht die Substitution von bis zu 120 Schmalbandkanälen im ausgewählten Frequenzbereich.

SIR 5115 HF Digitaler Breitbandtuner

Der HF-Breitbandempfänger SIR 5115, für den Frequenzbereich von 0,5 bis 30 MHz, ist der Standard für HF-Signalerfassung. Es fängt zeitgleich jedes Signal im gesamten HF-Bereich auf.

Dank der vollständigen hochauflösenden Abdeckung und mehreren virtuellen Schmalbandempfängern ersetzt der SIR 5115 ganze Reihen von Schmalbandempfängern bei gleichzeitig sehr hohem Dynamikbereich, großer Intermodulationsunterdrückung und ohne Blocking.

U 646 16/8 Element U-Adcock HF Peilantenne

Die U 646 Antenne ist ein hoch sensitives Antennensystem für elektromagnetische Raum- und Bodenwellen mit hoher Peilgenauigkeit für den Frequenzbereich von 1 MHz bis 30 MHz.

Die selbststützenden Antennenmaste garantieren eine raumsparende Installation ohne Aufhängeseile.

Selbst auf Böden, die schlechte Leiter sind, funktioniert das Antennensystem zuverlässig über eingebaute Erdnetzwerke für jeden Antennenmast.

Der Frequenzbereich dieser Antenne kann ausgedehnt werden auf einen Bereich von 10 kHz bis 1 MHz mit der Kreuzrahmenantenne VKR 796.

U 656 16/8-Element U-Adcock HF Peilantenne

1 to 30 MHz

Very high sensitive DF antenna for sky and ground waves

The self-supporting masts are fit to the ground without concrete foundation. No suspension ropes are necessary for installation and operation. This guarantees a space-saving installation.

The U 656 DF antenna has a very good performance even on grounds that are bad conductors. Each antenna mast has a in-built ground network.

The system can be expanded by an in-built testing device (Antenna Test Equipment ATE) which ensures flawless functioning.

WIN DF Bedien- und Anzeigesoftware für Funkpeilempfänger

Die Software WinDF ist eine Steuerungs- und Visualisierungsanwendung für alle PLATH Funkpeilempfänger (DFP).

Mit der Software wird der Peilempfänger manuell gesteuert. Die Peilergebnisse werden mit Spektrum-, Spektrogramm- und Azimut-Anzeige dargestellt.

WinDF bietet Live-Audio, eine Senderliste, Übersicht und Zoom-Display sowie die Möglichkeit, das individuelle GUI-Setup zu speichern.

WinDF ist unabhängig vom Frequenzbereich und der Bandbreite des eingesetzten Peilempfängers sowie vom eingesetzten Peilverfahren.