JEDERZEIT OBERHAND ÜBER KOMMUNIKATIONSNETZE

Jamming

AJS 30R | HF-Jamming-System

Das AJS 30R ist ein Jamming-System mit hoher Sendeleistung für den Frequenzbereich von 1.5 bis 30 MHz.  Es ist in erster Linie für die Integration in semimobile Plattformen für den landgestützten Einsatz vorgesehen, z. B. in einem auf LKW montierten Shelter. Aber auch die Integration an festen Stationen ist möglich. Die elektronischen Komponenten sind für den Betrieb in einer kontrollierten Innenraumumgebung ausgelegt und als 19"-Einschübe erhältlich.

Das AJS 30R ermöglicht elektronische Gegenmaßnahmen im Einsatz gegen unerwünschte Kommunikationsnetze im Hochfrequenz-Band (HF). Das AJS 30R besteht aus einer Einheit für vielseitige und schnelle Breitband-Detektion und Signalerzeugung, einer Leistungsverstärkereinheit mit bis zu 2 kW Ausgangsleistung sowie omni-direktionalen Empfangs- und gerichteten Sendeantennen, die für den taktischen Einsatz im Feld geeignet sind.

AJS 2700C | Transportables Jamming-System

Das AJS 2700C ist ein kompaktes, schnell einsetzbares und flexibles Jamming-System mit mittlerer bis hoher Sendeleistung für den Frequenzbereich von 30 bis 2700 MHz.

Das AJS 2700C bietet die Fähigkeit zu elektronischen Gegenmassnahmen, die Stör- und Täuschungsoperationen gegen verschiedene unerwünschte Kommunikationsnetze im VHF- und UHF-Band ermöglicht. Neben der elektronischen Ausrüstung (Breitband-Detektor- und Signalgeneratoreinheit, Leistungsverstärker), die in einem robusten Transportgehäuse untergebracht ist, umfasst das AJS 2700C einen Laptop als Schnittstelle für die Systemsteuerung, Empfangs- und Sendeantennen. Ausserdem enthält das System alle benötigten Kabel, zwei Feldmasten und einen tragbaren Wechselstromgenerator. Es ist somit sofort einsatzbereit. Dank seiner Transportfähigkeit ist das AJS 2700C ein vielseitiges Mittel für Einsätze, bei denen grössere, integrierte Systeme nicht eingesetzt werden können.

AJS 6000R | Breitbandiges Jamming-System

Das AJS 6000R ist ein Jamming-System mit hoher Sendeleistung für den Frequenzbereich von 30 bis 6000 MHz. Es ist für die Integration in semi-mobile Plattformen für den landgestützten Einsatz vorgesehen, z. B. in einem auf LKW montierten Shelter. Die elektronischen Komponenten sind für den Betrieb in einer kontrollierten Innenraumumgebung ausgelegt und als 19"-Einschübe erhältlich.

Das AJS 6000R ermöglicht elektronische Gegenmaßnahmen im Einsatz gegen unerwünschte Kommunikationsnetze im VHF-, UHF- und unteren SHF-Band. Abhängig von der jeweiligen Mission kann das Jamming-System entweder im Frequenzbereich von 30 bis 1000 MHz oder von 1000 bis 6000 MHz betrieben werden. Das AJS 6000R besteht hauptsächlich aus einer vielseitigen und schnellen Breitband-Detektor- und Erregereinheit (WDEU), zwei separaten Hochleistungs-Leistungsverstärkersystemen (PAS) und geeigneten Empfangs- und Sendeantennen mit hoher Verstärkung.

AJS 2700P | Tragbares Jamming-System

Das AJS 2700P ist ein tragbares, schnell einsetzbares und flexibles Jamming-System, das sich für unauffällige und verdeckte Einsätze eignet. Es zeichnet sich durch eine sehr hohe Ausgangsleistung für ein System seiner Grösse und seines Gewichts aus und kann  Kommunikationsverbindungen im Frequenzbereich von 30 bis 2700 MHz stören.

Das AJS 2700P bietet die Fähigkeit zu elektronischen Gegenmassnahmen, die Stör- und Täuschungsoperationen gegen verschiedene unerwünschte Kommunikationsnetze im VHF- und UHF-Band ermöglicht. Es ist ein sehr vielseitiges Mittel für Einsätze, bei denen grössere Systeme nicht eingesetzt werden können, insbesondere in abgelegenen Gebieten. Die Batterieeinheit des AJS 2700P ist für bis zu 27 Stunden Betrieb im Überwachungsmodus und bis zu 3 Stunden im kontinuierlichen Störmodus ausgelegt. Bei Verwendung reaktiver Störmodi, wie z. B. Hopper-Follower, verlängert sich die mit einer einzigen Batterieladung mögliche Betriebsdauer erheblich.

ADS2100 | Hoch-technologisches Anti-Drohnen-System

PLATH ADS2100 ist ein hoch-technologisches, transportables und schnell einsetzbares Drohnenabwehrsystem, das in der Lage ist, sensible Bereiche, wie z.B. Veranstaltungsorte oder kritische Infrastrukturen vor dem illegalen Eindringen von Freizeit- und kommerziellen Drohnen zu schützen. Das System ist darauf ausgelegt, Drohnen auf grosse Entfernung<s>en</s> zu erkennen, zu verfolgen und durch elektronische Gegenmassnahmen abzuwehren.

PLATH ADS2100 nutzt mehrere Sensoren für die Erkennung sowie Klassifizierung bzw. Identifikation von Drohnen in Entfernungen von bis zu mehreren Kilometern. Die Sensorik umfasst ein hochauflösendes frequenzmoduliertes Dauerstrich-3D-Radar (FMCW), Wärme- und Tageslichtkameras sowie einen Funküberwachungssensor. Sobald die Drohne identifiziert ist, kann ein integrierter, gleichzeitig auf bis zu 6 Frequenzbändern operierender HF-Störsender eingesetzt werden, um die Kommunikationsverbindung zwischen der Drohne und ihrer Fernsteuerung zu unterbrechen und/oder ihre GNSS-basierte Navigation zu stören.